27.11.17

Jahresfeier 2017: Schwimmbadweg mit Lothar-Seitz-Brücke, 60.Geburtstag des 2. Vorsitzenden Willie Demel, Sportabzeichen und Spitzenbuffet

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Gruppe fit um acht in Arnoldshain (Gymnastik, Walking, Rückenschule und Sportabzeichen) der Spvgg. Hattstein ihre traditionelle Jahresfeier. Ausgangspunkt war mit der Hattsteinhalle die sportliche Heimat der Gruppe.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Abteilungsleiter Dr. Thomas Lattke, der insgesamt 61 Teilnehmer registrierte, ging es bei leichtem Schneeregen unter Führung des Aktiven und Revierförsters Axel Dreetz zügigen Schrittes los. Natürlich ging der Weg über den Schwimmbadweg und die von der Sportgruppe unter Leitung des Aktiven Lothar Seitz in diesem Jahr errichtete neue Brücke.



Nach großem Applaus für den Brückenbaumeister, der etwa 400 Stunden unentgeltliche Arbeit in den Bau der Brücke investiert hatte, gab es nach kurzer Zeit jeweils einen Halt an den von Günther und Irka Nimmerrichter sowie Jana und Franz Günther gespendeten Bänken am Schwimmbadweg. Unterwegs hatte Förster Axel Dreetz (dem später für seine Bemühungen die offizielle Grill-um-Acht-in-Arnoldshain Grillmeisterschürze überreicht wurde) zusammen mit seiner Frau Ulrike an der Bansa-Ruh' für die Gruppe ein wärmendes Lagerfeuer und Sekt vorbereitet. Hier wurden erste Gesänge unter Leitung des Chorsängers Franz Günther angestimmt. 
Nächstes Ziel war das Haus des 2. Vorsitzenden der Spvgg. Hattstein, gleichzeitig langjährig Aktiver und Pressereferent von fit um acht, Willie Demel. Dieser feierte dort im Kreis seiner Familie und Freunden seinen 60. Geburtstag. Die Gruppe hatte keine Mühe gescheut, baute Lautsprecher und Mikrofon auf, so dass der Abteilungsleiter seinem langjährigen Sportfreund für seine Verdienste um Verein und fit um acht in einer kurzen Rede danken konnte. Ein Geburtstagsständchen der gesamten Gruppe mit Kanon rundete den Überraschungsbesuch ab. Anschließend ging es zurück zum Ziel der Wanderung, dem DGH Arnoldshain.


Für das Buffet hatten die Teilnehmer Salate und Nachtisch mitgebracht. Mit den angelieferten Spießbraten, Schnitzeln und Frikadellen ergab dies ein Spitzenessen. Auch die hungrigsten Sportler wurden mehr als satt.

Es folgten Ruth und Volker Sprenger mit der Verleihung der Urkunden für die Sportabzeichen-Teilnehmer. Unter den 31 Absolventen war Sportveteran und Kassenwart Eduard (Ede) Engel, der der Gruppe seit Gründung angehört, mit 78 Jahren der älteste Teilnehmer. An allen 21 Abnahmen waren mit Ruth und Volker Sprenger, Steffen Heymann und Thomas Lattke 4 Sportler beteiligt.

Abteilungsleiter Dr. Thomas Lattke und Übungsleiter Franz Günther stellten anschließend die Helfer der 2. Reihe der Montags- und Donnerstagsgruppen vor und bedankten sich mit einem kleinen Geschenk. Besonders stolz berichteten sie von der Integration von drei Asylbewerbern in die Gruppe. Auch sie erhielten großen Applaus und fühlten sich sehr wohl im Kreis ihrer neuen Sportfreunde.
Dann wartete Übungsleiter Franz Günther mit einer Überraschung für den Abteilungsleiter auf. Er enthüllte ein von Lothar Seitz gut verpackten und mit Würsten dekoriertes Apfelbäumchen als Dank für die seit fast 3 Jahren unermüdlichen Bemühungen um den Schwimmbadweg. Ein von Anja Wirth handgravierter Bierkrug mit Zinndeckel erfreute unseren Abteilungsleiter besonders. Siggi Anders' Bildprojektionen zu Ereignissen des ablaufenden Jahres rundete den Abend ab.



Dank vieler Helfer war am Sonntagmorgen schnell aufgeräumt. Alle waren sich einig, auch 2018 die Aktivitäten in gewohnter Weise mit einigen Festen fortzusetzen.

Keine Kommentare: