24.4.18

Fit in Bad Nauheim

Am vergangenen Sonntag erkundete die Gymnastikgruppe fit um acht der Spvgg. Hattstein auf Einladung des dorthin umgezogenen Rückensportfreundes Gereon und seiner Frau Maria Bad Nauheim.


Bei wunderschönem Frühlingswetter ging es trotz leichter Verkehrsbehinderungen durch den Weiltalmarathon im Autokonvoi in das Kurbad Bad Nauheim. Insgesamt 22 Personen nahmen an der Sonntagsexkursion teil. Nach herzlicher Wiedersehensfreude mit dem Sportfreund war das erste Ziel der Sprudelhof mit seinen Badehäusern, der das größte geschlossene Jugendstilensemble in Europa darstellt. Bei einer zweistündigen Führung konnten mehrere der herrlichen Badehäuser (die Darmstädter Künstlerkolonie spielte bei der Entstehung eine entscheidende Rolle) besichtigt werden. So mancher unserer Aktiven konnte sich hier die wohltuende Wirkung eines Kuraufenthaltes gut vorstellen. Sehr beeindruckt war man von den weitgehend im Original erhalten Bauten und der langen Liste berühmter Badegäste. Neben Otto von Bismarck, Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth von Österreich, Kaiser Wilhelm I., Franklin D. Roosevelt (der hier für einige Monate die Volksschule besuchte) und Albert Einstein weilten u.a. auch Erich Kästner und Karl May im damals mondänen Bad Nauheim.
Beim anschließenden Mittagessen wurden Kalorien und Kräfte getankt. Anschließend ging es in einem weiteren zweistündigen Spaziergang durch die Kuranlagen mit Schwerpunkt Gradierwerke. Hier wurde viel gesunde Luft inhaliert. Wer jetzt noch der Erfrischung bedurfte, konnte sie sich anschließend bei einer Portion Eis holen.
Den Abschluss bildete die Fahrt zum Johannisberg oberhalb von Bad Nauheim, von wo man eine herrliche Aussicht über Bad Nauheim und die Wetterau hat. Da wurde vielen erst bewusst, was unser Reiseführer Gereon den Sportlern zuvor zu Fuß alles abverlangt hatte.

Bei der Verabschiedung war man sich einig, dass neben der schon traditionellen Suche nach dem Rhön-Schaf im September auch die Wetterau weiter von der Gruppe unter Führung von Gereon Rhode erkundet werden muss.


Keine Kommentare: